• A A A
  • IFÁ

    wald

    Ifá ist Leben, Philosophie, Wissenschaft…

    *

    Das Yorùbáwort IFÁ wird verwendet um die innewohnende Weisheit der Natur zu beschreiben, Ziel ist es mit sich und der umweltlichen Natur im Einklang und Harmonie zu leben. IFÁ lehrt, dass alles im Universum sein eigenes Bewusstsein hat, das ist die philosophische Grundlage und Idee, dass wir durch erweiterte Bewusstseinszustände mit der Natur kommunizieren können. Es ist der Ausdruck von Wissenschaft, spiritueller Disziplin und ehrwürdiger Technologie. Im IFÁ ist die spirituelle Disziplin mit der Idee verwurzelt, veränderte Bewusstseinszustände als Hilfsmittel für menschliches Überleben zugängig zu machen. Die spirituelle Elevation findet statt wenn Ori (menschliches Bewusstsein) in der perfekten Ausrichtung mit Ìpònrí [dem höheren Selbst (kollektives Bewusstsein)] ist. Die Grundidee basiert aus der Überzeugung, dass Ori – Inu (das innere Selbst, die Basis aller Wahrnehmung) Zugang zu einem weit darüber hinaus steigendem Bewusstsein hat, das die Sicht der Realität in seiner totalen Form Ìpònrí ist, das höhere Selbst (die wahre essentielle Natur). Der Prozess der Verbindung von beiden ist durch den Ausdruck von Iwá Pelé (guter Charakter) möglich.

    Man kann einfach ausgedrückt sagen, IFÁ (Schamanismus) wurde durch Òrúnmìlà (Zeuge des Schicksals, Weisheit und der Wahrheit) in die Welt gebracht. Er ist der Konservator des höchsten Daseins Olòdúmàré dem Einheitsbewusstsein, moralisch, ökonomisch, sprachlich, originell und metaphysischer Ordnung der Yorùbá – Nation und seinen Anhängern in der ganzen Welt. Die Basis dafür ist der Babaláwo (Hohepriester) der das Ifá – Orakel auf Grund der zahlreichen Lebensprobleme der Menschen abfragt. Einige Menschen werden in Überfluss und Wohlbefinden geboren andere weniger, Ifá lehrt, dass das Schicksal zum Teil wie ein Muster vorbestimmt ist, wir aber die Möglichkeit und freie Entscheidung haben, das Schicksal dieses Musters schnittweise zu verändern. Jeder Mensch hat das Recht in Fülle und glücklich zu leben. Die unterstützende Grundlage dafür sind:
    Égún (unsere Ahnen – Vorfahren), Adifá‚fún (das Ifá – Orakel), Irúnmólè (die Energien).