Babalawo

Babalawo Peter Fenz 1994

 

 

Ein Leben mit Ifá

Seit meiner Kindheit wusste ich schon, dass mein Weg und meine Orientation unserer Existenz dem Spiritismus, Okkultismus und den unterschiedlichen Formen von Energien galt, sowie das Interesse von den Zusammenhängen der Dynamiken und Energien in der Natur. Mein Schicksal führte mich dann zu einer tausendjahre alten Tradition, der Yorùbá – Kultur, wo Ich mit dem IFÁ – Òrìşà Kult in Berührung kam. Ich machte 1994 in Kuba die Òrìşà Şàngó Initiation und dann die aufwendige sieben Tages Initiation zum Babaláwo (Vater der Mysterien – Hohepriester) ich bin einer der ersten anerkannten Babaláwo’s hier in Europa mit 26 Initiationsjahren in Ifa, unter anderem bin ich auch Possessor Òlófín‘s sowie zahlreicher anderer Initiationen.
Òlófín (reinstes Bewusstsein, Lebensenergie in allen sichtbar/unsichtbaren Formen, Eigner mit der Verfügung und Power über all die anderen Òrìşàs)

 

Ich habe als erster Babaláwo in Österreich und IFÁ – Initiierter der Yorùbá – Kultur diese Tradition nach Österreich gebracht und bin durch meinen nachweislichen Initiationsstatus/Rang oberster Vertreter in Österreich. Es steht mir frei die Bezeichnung “Ọmọ Olòrún Ifá” zu gebrauchen. Im Zuge meiner Tätigkeit fand ich unter anderem über die psychologischen und philosophischen Aspekte im IFÁ – Corpus viele Parallelen die auf Michael Talbot, Rupert Sheldrake, David Bohm, Albert Einstein, Werner Heisenberg oder C. G. Jung’s Studien der Archetypen, Synchronizität und Bewusstseinserweiterung hinweisen, um nur einige von vielen zu nennen. Auf meinem Lebensweg verschaffte ich mir auch Einblick in diverse andere Kulturen und Systeme.
Ich bin Mitglied der Asociación Cultural Yorùbá, in Cuba.

Im Privatleben bin ich ausserdem ausgebildeter Juwelier.